Wildwiesen , Totholz, Steinhaufen

 

Warum alles das , für was soll es gut sein ? ….. Was ist der Ökologische Nutzen von Wildwiesen , Totholz und Steinhaufen ? ….. „Artenvielfalt “ ist das bestimmende Wort und das was der Natur und all seinem Leben  den Nutzen bringt .

Wildwiese

Grundsätzlich eignet sich fast jeder Standort für eine Blumenwiese .  Sonniger , magerer, Nährstoffreicher , trockener , schattiger oder feuchter Boden. Ein abmagern ist eigentlich nicht nötig und der Boden sollte in seiner ursprünglichen Art belassen werden.  Angepasst an den Boden werden  die jeweiligen Pflanzen .

Es ist klar das an einem sonnigen und warmem Platz Farbenfrohere und abwechslungsreichere Pflanzen wachsen als an einem schattigeren Standort. Man sollte  bei gekauften Mischungen auf die Anleitung achten.

Das wässern nach der Aussaat und das düngen , sollte man unterlassen. Lieber vor der Aussaat den Boden gut befeuchten.  Auf Pestizide sollte man grundlegend verzichten.

Totholz und Steinhaufen

Sorgfältig aufgeschichtete Haufen aus Totholz oder Steinen bieten vielen Tieren und Insekten Unterschlupf , Lebensraum und Nahrungsquelle , nicht nur im Winter. Das Anlegen solcher Biotope ist Kostengünstig und ohne grossen Aufwand  verbunden. Für viele Tiere , auch solchen der roten Liste , sind diese Haufen sehr wichtig. Spinnen , Echsen , Spitzmäuse ( Nützlinge ) Igel , Amphibien und Reptilien , sowie auch kleine Raubtiere wie Hermeline benutzen diese gerne als Lebensraum und Versteckmöglichkeiten.

Man braucht keine Bedenken zu haben das diese Haufen eventuell leer bleiben . Es ist erstaunlich wie schnell diese entdeckt und bewohnt werden.

 

Der Ökologische Nutzen

Wildwiesen , Totholz-und Steinhaufen ziehen eine Vielfalt von Insekten und anderen Lebewesen der Natur an.

Wildwiesen geben Lebensraum und Nahrung an vielen Arten von Insekten , Faltern und deren Larven . Diese wiederum , wie auch Samen der Pflanzen ,  bieten Nahrung an die Vogelwelt . Ohne diesen Kreislauf dezimieren sich immer mehr Vogelarten , wie auch Insekten -und Falterarten. Um diesem allem gerecht zu werden , braucht es eine Vielfalt an Pflanzen und Gräsern , da jedes Insekt und deren Larven ihre eigenen  Bedürfnisse an Pflanzen haben .

Diese Vielfalt an Insekten dient jedoch nicht nur als Nahrung , sondern kommt auch der Natur und uns Gärtnern im allgemeinen zugut . Viele der Arten dienen uns Gärtnern als Nützlinge im Garten , da sie wiederum Schädlinge dezimieren ohne das wir Pestizide einsetzen müssen.

Im Totholz-und Steinhaufen leben viele andere Nützlinge , wie Igel und Spitzmaus oder Kröten und Frösche , sowie andere Tiere welche uns nur zugute kommen wenn man ihnen Lebensraum gibt.

Frosch3 DSC0000f9

Molch

Gartenkäfer13 Gartenkäferlarve2

käfer 010