Vogelfütterung

Ganzjährig füttern oder nur im Winter?

Diese Frage findet man  sehr oft im Web , in Foren und hören sie  oft von anderen Vogelliebhabern.  Auch wir waren lange im Zwiespalt wie wir  füttern sollen. Mittlerweile haben wir uns damit befasst , uns erkundigt und füttern nur ab Herbst bis im Frühjahr.  Das aber auch nur ,da unser Garten voll mit Sonnenblumenkernen , Samen , Beeren  und Insekten ist.  Ansonsten wären wir ganz klar für die Ganzjahresfütterung , da sich eindeutig und bewiesen die Insektenpopulation stark reduziert hat und weiter tut.  Samen sind noch selten anzutreffen da Gärtner ihre Gärten oft zu sauber „aufräumen “ für den Winter.  Hagebutten und Beeren werden den Stäuchern sauber entnommen .

Was kann man da tun um der Vogelwelt eine Kleinigkeit zu bieten ?

  • Für genügend einheimische Pflanzenarten sorgen welche Insekten , Falter und co . anlocken und als Futterpflanzen für den Nachwuchs sorgen .
  • Darauf achten das es NICHT gefüllte Blüten sind , da diese Bienen , Hummeln und anderen Insekten den Zugang zum Nektar erschweren
  • Im Herbst ruhig abgewelkte und getrocknete Samenstände stehen lassen
  •  Beeren und Hagebutten an den Sträuchern zum abtrocknen hängen lassen
  • Darauf achten das der Rasen ( nicht Wildwiese ) kurz bleibt , denn nur so besteht die Möglichkeit für Vogelarten wie Amseln , Drossel und Stare nach Regenwürmern zu suchen.

 

Beispiele an Blumen für einen Vogelgarten

Stauden und Einjährige

Schmuckkörbchen (Cosmea) ,  Glockenblumen ,  Herbstastern , Nachtkerzen , Strauchrosen , Goldlack , Rudbeckie  , Kugeldistel , Mariendistel , Phlox , Mond – und Nachtviolen , Echinacea

Hohe Pflanzen

Sonnenblumen , Stockrosen , Königskerzen , Rittersporn , Wasserdost

Niedrige Pflanzen

Männertreu , Steingartengewächse , Echter Gamander , Kissenaster

Wiesenblumen , auch im Beet sehr schön anzuschauen

Kornblume , Schafgarbe , Mohnblume, Wiesenmargerite , Acker-Witwenblume

Kräuter

Echte Katzenminze , Ysop , Lavendel , Bohnenkraut , Basilikum , Oregano , Thymian , Bohnenkraut ,Schnittlauch ( blühen lassen ) , Minzen , Melissen

Die Liste könnte man noch mit einigen Pflanzenarten mehr erweitern

 

Brennesseln

Ein schlechter Ruf eilt ihr voraus. Doch er ist schlechter als die Pflanze es verdient. Ein kleine Wilde Ecke wo Brennnesseln wachsen dürfen , ist eine Bereicherung für jeden Garten.  Nicht nur für die Gesundheit des Gärtners oder zur Stärkung dessen Pflanzen , sondern auch für die Raupen des Tagpfauenauge und des Admirals , da diese ausschliesslich nur an Brennnesseln fressen .  Einige Vogelarten verwenden die feinen Pflanzenfasern als Nistmaterial.

 

Die Nabu gibt im moment gute Tipps zur Fütterung der Arten

Vogelfütterung im Winter